A-Junioren 1.Stkl.: FC Landquart – FC Rheineck-Staad 3 : 2 (1 : 1)

Das Sprichwort, wer die Tore nicht macht bekommt diese, galt auch am heutigen Sonntag.

Emir Ademaj und Nino Crescent vergaben in den ersten 30 Minuten drei hochkarätige Torchancen und das alleine vor dem gegnerischen Torhüter. Aber Micha Bilbilis welcher den erkrankten Raphael Mattioli im Tor ersetzte zeigte heute einen Glanztag und vereitelte gute Schüsse des Heimteams.

Trotz den sehr schwachen ersten 30 Minuten konnte der 0:1 Rückstand weggemacht werden. In der 27’ bezwang Emir Ademaj, der kurz vor dem Tor noch klar am Leibchen zurück gerissen wurde, den Torhüter mit einem herrlichen Schlenzer ins recht Eck. Nach 35’ musste Andri Knellwolf ausgewechselt werden, weil er vom Gegner mit dem gestreckten Bein zu Fall gebracht wurde. Anschliessend gab es eine korrekte gelbe Karte für Nino Crescenti, welche im Mittelfeld ein taktisches Foulspiel beging. Nach der Pause, in der 46’ Eckball für Landquart und schon ist wieder ein unnötiges Goal drin 1:2. Nach 74’ bedient Mattia Morgante mit einem herrlichen Bogenball in vor den 5er Raum. Emir Ademaj verwertete diesen Ball mit einem herrlichen Kopfballtor. Nun schien es, dass das Spiel mit dem gerechten 2:2 enden würde. Aber Landquart suchte Hartnäckig den Sieg und sicherten diesen in der 83 Minute. Nur zwei Minuten später musste auch Nino Crescent verletzt das Spielfeld verlassen, nachdem der Gegner ohne Chance auf den Ball nur ihn attackierte .  Im nächsten Heimspiel treffen die beiden CCJL Absteiger Rheineck und Eschen-Mauren aufeinander.

 

Nächstes Spiel:  FC Rheineck – FC Eschen-Mauren, Spielbeginn um 15:00 Uhr auf Stapfenwies, in Rheineck.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.