FC Rheineck holt zu Hause die Tabellenführung

Fussball Nur knapp fünfzig Fans waren Zeuge, als Rheineck Balzers II klar und eindeutig mit einer 4:0-Packung auf die Heimreise nach Liechtenstein schickte. Und mit diesem Sieg die Tabellenführung in der 3. Liga, Gruppe 2, übernommen hat.
Was für ein Unterschied zur letzten Herbstsaison, in der die Rheinecker regelmässig in den letzten zehn Spielminuten ihre Führung vergeigten. Auch dieses Mal lag man in der 80. Minute mit zwei Toren vorne, was noch damals mit Sicherheit zu Nervenflattern und einer Zitterpartie geführt hätte. Nun schoss die nervenstark und routiniert aufspie­lende Truppe von Trainer Elia Marino in den Schlussminuten selbst noch zwei Tore und entschied damit endgültig die Partie.

Flach und mit Gefühl statt hoch und scharf

Die Hausherren übernahmen bald einmal das Kommando und erzielten nach gut zwanzig Minuten aus einem von Lendim Ibrahimi aus knapp 30 Metern weder scharf noch hoch, sondern mit Gefühl und flach getretenen Freistoss in die linke untere Torecke die 1:0-Führung. Balzers-Goalie Claudio Majer sah dabei gar nicht gut aus. In der 37. Minute stellte Taras Zinko mit einem unwiderstehlichen Solo und gezieltem Abschluss in die lange Ecke einen Zwei-Tore-Vorsprung her. Nach eine interessanten ersten Hälfte verflachte die Partie nach der Halbzeit. Ausser dem Penalty: Dabei reagierte der Liechtensteiner Torwart Majer gleich zweimal grossartig, er wehrte sowohl den platzierten Elferschuss von Chiarello als auch den Nachschuss von Lendim Ibrahimi ab. Nicht mehr abwehren konnte er in der 83. Minute einen Abstauber von Manuel Baumann, nachdem Ibrahimi von der linken Seite einen Überraschungshammer in Richtung Balzers-Tor geschickt hatte, der von Majer nur kurz abgewehrt werden konnte.

Und nur wenige Sekunden später leistete sich Gästeverteidiger Nico Reich einen Aussetzer und spielte den Ball vor dem Tor ohne Druck direkt zu Marco Wagner, der dieses unerwartete Geschenk gerne annahm und überlegt zum Schlussstand von 4:0 verwandelte. (gh)

3. Liga, Gruppe 2

Rheineck – Balzers II 4:0 (2:0)Stapfenwis – 50 Zuschauer – SR: Aleksandar Kojadinovic.

Tore: 23. Lendim Ibrahimi 1:0, 37. Zinko 2:0, 83. Baumann 3:0, 85. Wagner 4:0.
Rheineck: Dietsche; Sutter, Bingöl, Di Gregorio, Marino; Lendim Ibrahimi, Chiarello, Hausmann, Macedo; Zinko, Baumann. Eingetauschte Ergänzungsspieler: Hausmann, Benz, Özdemir, Wagner.
Balzers II: Majer; Fernando Vogt, Scupola, Reich, Richard Vogt; Bürgler, Heeb, Almer, Fischer, Ferreira; Manuel Vogt. Eingetauschte Ergänzungsspieler: Scarlino, La Penta, Bürzle.
Gelbe Karten: 41. Baumann (Foul), 57. Lendim Ibrahimi (Reklamieren), 65. Manuel Vogt (Reklamieren), 67. Chiarello (Reklamieren), Dietsche (Foul).
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.