FC Rheineck

Rheineck verliert auch bei Balzers II mit 2:3

Dem FC Rheineck ist die Wiedergutmachung für die Niederlage unter der Woche nicht gelungen.

In Balzers war Rheineck auf Wiedergutmachung gesinnt: Die Stapfenwiser unterlagen am Mittwoch Triesen in einem Nachtragsspiel, obwohl sie die bessere Mannschaft gewesen waren.Nun wollten sie diese Scharte gegen einen weiteren Liechtensteiner Drittligisten, die Reserven von Balzers, auswetzen. Für Rheineck galt es, drei Punkte einzufahren – nicht nur wegen Revanchegelüsten, sondern hauptsächlich, um den Kontakt zur Tabellenspitze nicht zu verlieren.

Roger Becks Dreierpack entscheidet das Spiel

Doch offensichtlich hatten die Rheinecker die Rechnung ohne Balzers-Stürmer Roger Beck gemacht. Dieser erzielte bis zur 54. Minute im Alleingang eine 3:0-Führung für die Hausherren.

Die erste Hälfte glich der aus den Spielen gegen Schaan und Triesen. Die Marino-Elf war bis 25 Meter vor dem Tor überlegen, dann gingen ihr die Ideen aus. Die ersten zwei Balzner Tore fielen nach Kontern. In der Vorwärtsbewegung verlor Rheineck den Ball, ehe Balzers die Abwehr mit einem langen Ball auf Beck aushebelte. Das 0:3 (54.) machte Rheineck praktisch selbst, als die Innenverteidigung den Ball vertändelte und so Roger Beck in Schussposition brachte.

Es brauchte einen Penalty, bis Rheineck nach einer guten Stunde auch endlich traf. Chiarellos Elfer wurde zuerst abgewehrt, dann reüssierte der Rheinecker im Nachschuss und erzielte das 3:1. Die Gäste übernahmen nun das Zepter, das Anschlusstor zum 3:2 durch einen Kopfball von Pascal Lichtenstern fiel aber zu spät (89.). Zuvor hatte Christian Sutter die Nerven verloren und nachgetreten, sodass er mit Rot den Platz verlassen musste.

Nach dieser enttäuschenden Woche sieht Rheinecks Situation schlechter aus: Platz drei mit fünf Punkten Rückstand auf Leader Rebstein. Rheineck ist jetzt auf Schützenhilfe anderer angewiesen, will es den heiss ersehnten Aufstieg in die 2. Liga noch realisieren. (gh)

3. Liga, Gruppe 2
Balzers II – Rheineck 3:2 (2:0)
Rheinau – 90 Zuschauer – SR: Gubic.
Tore: 8. Beck 1:0, 45.+3. Beck 2:0, 54. Beck 3:0, 57. Chiarello 3:1, 89. Lichtenstern 3:2.
Balzers II: Vogt; Scupola, Kaufmann, Feldmann, Ferreira; Pavicic, Dos Reis, Almer, Fischer, Frick; Beck. Eingewechselt: Heeb, La Penta, Vogt.
Rheineck: Dietsche; Sutter, Di Gregorio, Chiarello, Marino; Hausmann, Macedo, Blerim Ibrahimi; Baumann, Zinko, Lendim Ibrahimi. Eingewechselt: Bingöl, Lichtenstern, Müller.
Gelbe Karten: 18. Scupola, 60. Beck, 88. Almer, 90.+3. Müller (alle Foul).
Rote Karte: 84. Sutter (Nachtreten).
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.