Rheineck zurück an der Spitze

Rheineck kehrt nach zwei Niederlagen auf die Siegerstrasse zurück und feiert einen 5:0-Heimerfolg gegen harmlose Teufener. Rheineck-Captain Gabriel Macedo sagte nach Abpfiff: «Nach einer halben Stunde ist der Knopf aufgegangen. Der Sieg gibt uns viel Selbstbewusstsein für die kommenden Aufgaben.» Der neue Leader gab zuvor schon den Ton an, doch bei vielen herausgespielten Chancen agierte Rheineck viel zu kompliziert. Nicht so bei einer Ecke in der 40. Minute. Lendim Ibrahimi servierte auf den Kopf von Taras Zinko, der wuchtig auf 1:0 stellte. Kurz vor der Pause schnürte Zinko, wieder kam der Assist von Lendim Ibrahimi, den Doppelpack.
In Halbzeit zwei tauchte dann auch Teufen ab und zu im gegnerischen Strafraum auf. Die Hintermannschaft der Hausherren hatte aber alles im Griff. Und bei der gefährlichsten Aktion (71.) blieb Rheineck-Goalie Marco Dietsche im Duell mit Cristian Creo Garcia Sieger. Wie schon vor der Pause zeigten die Kicker von Elia Marino erst wieder in der Schlussphase der Halbzeit den notwendigen Nachdruck. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten. Lendim Ibrahimi (78.) – nach einem verunglückten Rückpass eiskalt – machte mit dem 3:0 vorzeitig alles klar. Die Dublette von Blerim Ibrahimi (83., 88.) zum 5:0-Endstand war somit nur noch Draufgabe. (gbö)

3. Liga, Gruppe 2
FC Rheineck – FC Teufen 5:0 (2:0)
Stapfenwies – 140 Zuschauer – SR: Musliji.
Tore: 40./45. Zinko 1:0/2:0, 78. L. Ibrahimi 3:0, 83./88. Bler. Ibrahimi 4:0/5:0.
Rheineck: Dietsche; Lichtenstern, Marino, Di Gregorio, Benz; L. Ibrahimi (85. Blen. Ibrahimi), Macedo, Hausmann (46. Chiarello), Baumann; Bler. Ibrahimi, Zinko (76. Zanni).
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.